Die KulturStation

Die KulturStation ist neben der Beratungsstelle für Mediensucht und der Forschungsstelle für Integrative HNO das zentrale Projekt der Gaertnerstiftung. Ziel der KulturStation ist es ein umfangreiches Bildungs- und Kulturangebot zu gestalten, welches die medizinische Behandlung der Gaertnerklinik um eine Vor- und Nachsorge und somit um ein präventives Gesundheitsangebot erweitert und das Ziel der Gaertnerstiftung – Sinnespflege und Bildung für ein gesundes Leben im digitalen Zeitalter – umsetzt. (Mehr Informationen über die Stiftung, deren Ziele und Projekte finden Sie auf der Website unter www.gaertnerstiftung.com).

Die Grundlage für die Arbeit der Kulturstation ist das Verständnis, dass das gesunde Erleben der Welt maßgeblich von gesunden Sinnen abhängt. Denn wir hören, riechen und fühlen die Welt, die uns umgibt, mit unseren Sinnen. Deswegen und weil eine gesunde Einheit von Körper und Geist, sowie ein gesundes Gleichgewicht zwischen der Wahrnehmung des einzelnen und der Realität der geteilten Welt aller die Grundlage für ein glückliches Leben ist, ist es der Anspruch der Kulturstation den Menschen ein vielseitiges Angebot für Prävention und Sinnespflege zu bieten. Genauer besteht das Ziel der Kulturstation darin, den Herausforderungen des digitalen Alltags etwas entgegenzustellen, das die Menschen die Sensibilität für die kulturellen Errungenschaften der analogen Welt nicht in Vergessenheit geraten lässt. So bietet die Kulturstation unter dem Motto Sinneswandel ein umfangreiches Kulturprogramm zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung an, welches sich in drei Formate unterteilen lässt:

·    Info-Abende und Vorträge

·    Veranstaltungen zur kulturellen Bildung

·    Kurse zur aktiven Teilnahme

Die Info-Abende, Gesprächsrunden und Vorträge zu medizinisch und thematisch relevanten Themen werden von Experten aus verschiedenen Disziplinen wie z.B. der Medizin, der Medienpädagogik oder der Soziologie moderiert bzw. referiert. Sie repräsentieren den medizinisch präventiven Teil der Kulturstation.

Die Veranstaltungen zur kulturellen Bildung umfassen unter anderem Ausstellungen, Konzerte, (Erfahrungs-) Berichte, Lesungen und Seminare. Sie sind im Wesentlichen der kulturell bildende Teil des Programmes und ein wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzeptes Sinneswandel.

Die Kurse bilden den intensivsten Teil des Angebotes und umfassen vielseitige Ansätze die Sinne zu schulen, darunter Malen, TaiJi, Qigong, Atem- und Bewegungstherapie. Sie werden von Experten der Gebiete geleitet, die von der Stiftung gefördert werden.

Spezialisten des Qualitätsverbundes HNO:

HNO-Klinik Dr. Gaertner
Possartstraße 27, 29, 31
81679 München
089 / 99 89 02 - 0
InfYo@gWaerInOjtnek7ShUrklKVcVBinictk.d7TqeB infoCL3S@gaeortneHrkliwrRuhnik.AuXbTdeg

Kontaktformular
Sprechzeiten und Telefonnummern 

Direktzugriff: info

Aktuelles: